Navigation

Werbung auf kulinarischen Blogs – lohnt es sich noch?

Online MarketingKundengewinnung

Bis vor kurzem war Werbung auf kulinarischen Blogs eine der besten Möglichkeiten, Zielkunden zu erreichen und Markenbekanntheit in einem bestimmten Markt aufzubauen. Wie ist es heute? Ist es noch eine rentable Form der Werbung? 

Der erste Blog gilt als eine Website, die 1990 von Tim Berners-Lee gegründet wurde. Der Begriff Blog wurde erstmals 1999 verwendet. Der Beginn des Bloggens in Polen ist jedoch mit der Gründung der Website vagla.pl durch Piotr Waglowski verbunden. Das Bloggen ist seitdem enorm gewachsen. Bis vor wenigen Jahren waren Blogger Meinungsführer in ihren Online-Communities. Allerdings sind Blogs heute nicht mehr so laut. Social Media und das Konzept entstanden Influencer-Marketing. Aktuell sorgen Instagramer, YouTuber und neuerdings auch TikToker für Furore. Lohnt es sich also nicht, in Kooperationen mit Bloggern zu investieren? Lohnt sich Werbung auf kulinarischen Blogs noch?

Möchten Sie ein breiteres Publikum erreichen?

Wir können Ihnen effektiv helfen!

Werbung auf kulinarischen Blogs – für wen?

Das Internet ist zum wichtigsten Werbemedium geworden. Mehr als 90% Polen haben derzeit Zugang zum Internet. Führend eine Werbekampagne Im Web können Sie ein unglaublich breites Publikum erreichen und eine enorme Anerkennung aufbauen. Dies kann wiederum zu echten Vorteilen für das Unternehmen führen, in Form von Umsatzsteigerungen oder der Erlangung eines soliden Vorteils gegenüber der Konkurrenz. 

Online-Werbung kann nicht „einige“ sein. Heute sind Kreativität, die Fähigkeit, Botschaften auf die Bedürfnisse und Erwartungen der Empfänger abzustimmen, sowie der Einsatz geeigneter Werbeformen von großer Bedeutung. Für wen wird auf kulinarischen Blogs geworben? Es ist ein hervorragendes Werbemittel für:

  • Lebensmittelhersteller,
  • Hersteller von Küchengeräten und Zubehör,
  • Restaurants und andere gastronomische Einrichtungen.

Ist eine Zusammenarbeit mit kulinarischen Bloggern sinnvoll?

Es gibt über 600 Millionen Blogs im Internet. Diese Zahl entspricht fast 1/3 aller aktiven Websites. Am beliebtesten sind seit Jahren Lifestyle-Blogs, in denen ganz alltägliche, einfache Themen rund um Alltag, Pflichten und Freizeit diskutiert werden. Kulinarische Blogs heben sich nicht von der Lifestyle-Seite ab. Zweifellos gehören sie zu den meistgelesenen Blogs in Polen. 

Wir können kulinarische Blogs in zwei Arten unterteilen:

  • erstellt von Gastronomiekritikern, die verschiedene Restaurants besuchen, die dort servierten Gerichte probieren und online über ihre Erfahrungen berichten,
  • erstellt von Köchen und Kochbegeisterten, die mit Internetnutzern ihre Rezepte für einfache und etwas exquisitere Gerichte sowie praktische Tipps zum Kochen oder Backen teilen.

Werbung auf kulinarischen Blogs hat die Chance, sehr weit verbreitet zu werden. Kulinarische Blogs sind eine tolle Inspirationsquelle in interessanter und appetitlicher Form. Sie sind wie eine Online-Verkostung, die die Geschmacksknospen anregt und dazu anregt, sich in der eigenen Küche kulinarischen Variationen zu widmen. Die Leser sind bestrebt, Blogeinträge in ihren sozialen Medien zu teilen und sie in größerem Umfang zu verbreiten.

Haben Blogs heute in Zeiten von Social Media und Influencer Marketing ihr Potenzial verloren? Beliebte Blogger beweisen, dass dies nicht der Fall ist. Bei der Auswahl eines YouTubers für die Zusammenarbeit lohnt es sich, nach einer Person zu suchen, die nicht auf einen Kanal beschränkt ist. Dies liegt daran, dass Social Media zu einer großartigen Unterstützung für Blogging-Aktivitäten geworden ist. Sie können Blogbeiträge auf interessante und kreative Weise auf Facebook oder Instagram bewerben. Die Kombination eines Blogs mit Aktivitäten in den sozialen Medien ist ein Erfolgsrezept.

Oder vielleicht ein eigener kulinarischer Blog?

Eine Alternative zur Werbung auf kulinarischen Blogs, die von Internetschaffenden betrieben werden, ist die Werbung auf ... Ihrem eigenen Blog! Betrieb eines Firmenblogs ist die perfekte Unterstützung für das gesamte Unternehmen. Inhaltsvermarktung weil es die Macht des heutigen Marketings ist. Wertvoller Content ist in jeder Branche ein wirkungsvolles Werbeinstrument, denn er prägt das Markenimage, schafft Wiedererkennungswert und animiert Internetnutzer auf subtile Weise zur Nutzung des Angebots. Wie blogge ich erfolgreich? Und wie bringt Werbung auf kulinarischen Blogs die erwarteten Ergebnisse?

Blogtexte müssen interessant, inspirierend und in gewisser Weise hilfreich sein. Sie sollen auf die Suchanfragen der Nutzer reagieren – also Sätze, die sie am häufigsten in die Suchmaschine eingeben. Die Texte können in Form von Ratgebern, kulinarischen Inspirationen oder Bewertungen verschiedener Produkte vorliegen. Werbung sollte nicht im Vordergrund Ihrer Inhalte stehen. Deutlich bessere Ergebnisse werden erzielt, wenn auf den ersten Blick dezent und unmerklich geworben wird. Werbung auf einem Corporate Blog kann in Form eines Fotos mit Produktplatzierung, eines kurzen Videos, das die Verwendung bestimmter Waren zeigt, oder eines nativen Artikels erfolgen. 

Blog-Inhalte müssen entsprechend den Richtlinien der Google-Suchmaschine optimiert sein. SEO ist ein untrennbarer Bestandteil des Online-Marketings. Positionierung des Blogs erhöht seine Reichweite. Dies kann zu einer echten Steigerung der Verkaufsergebnisse führen.

Das Betreiben eines eigenen Unternehmensblogs erfordert Zeit und Engagement. Es lohnt sich jedoch, in diesen Tätigkeitsbereich zu investieren. Ein systematischer und interessanter Blog unterstützt das Marketing, prägt das Image und lässt das Unternehmen näher an seinen Empfängern sein. Der Blog gibt dem Unternehmen ein „menschliches“ Gesicht. Es ist ein großartiger Ort, um mit Ihren Kunden zu interagieren.

Lohnt sich Werbung auf kulinarischen Blogs? 

Na sicher! Die Hauptsache ist, den richtigen Blogger auszuwählen, also einen, der seine Blogging-Arbeit mit Aktivitäten in den sozialen Medien unterstützt. Es ist auch eine gute Idee, einen kulinarischen Unternehmensblog zu starten. Content-Marketing steigert den Umsatz!

Schreibe einen Kommentar

Ruf mich an Einloggen Kontakt