Dienstleistungen

Öffentlichkeitsarbeit Kommunikationsstrategie Branding Google Ads Positionierung von Webseiten Webseitenentwicklung

Produktangebot

Firmenveranstaltungen Lebensmittelmarketing Marketingkommunikation Grafikdesign Vertriebsunterstützung Online Marketing

Beratungsangebot

Sozialen Medien Interne Kommunikation Krisenmanagement Arbeitgebermarke Referenzmarketing Customer Lifetime Value B2B-Marketing
zurückkehren

Soft-Marketing

Soft Marketing ist subtil, aber effektiv

Soft-Marketing – Definition

Soft Marketing ist eine Strategie, bei der es darum geht, emotionale Beziehungen zu potenziellen Kunden aufzubauen, indem auf subtile Weise positive Erfahrungen im Zusammenhang mit dem Angebot einer bestimmten Marke vermittelt werden. Beim Soft-Marketing steht vor allem die Kundenzufriedenheit im Vordergrund. Es beinhaltet heikle Techniken zum Aufbau dauerhafter Beziehungen, deren Schlüssel zum Erfolg darin besteht, den Empfängern spezifische Werte zu vermitteln – Bildungsinhalte, Unterhaltung, Unterstützung, Inspiration und andere wertvolle Informationen, die direkt oder indirekt die Kaufentscheidung beeinflussen.

Beim Soft-Marketing geht es nicht nur um schnelle und gedankenlose Verkäufe. Es ist ein langfristiger Prozess zum Aufbau von Vertrauen und Loyalität. Das Ziel von Soft-Marketing-Techniken besteht darin, Kunden schrittweise an eine bestimmte Marke zu binden und um sie herum eine Community aufzubauen, die sich, wenn sie richtig gepflegt, inspiriert und informiert wird, in eine Schar von Botschaftern verwandelt. Mitglieder einer solchen Community sind nicht nur eher bereit, Informationen über bestimmte Produkte oder Dienstleistungen einer bestimmten Marke auszutauschen, sondern werden das Unternehmen auch in Krisensituationen mutig verteidigen.

Soft Marketing – interessante Fakten

Soft-Marketing hat eine relativ nicht-invasive Wirkung auf potenzielle Kunden, wird daher leichter angenommen und ist daher effektiver als herkömmliche Werbeformen. Mithilfe subtiler Instrumente wie Content-Marketing oder Mundpropaganda informiert Soft-Marketing das Umfeld nicht nur über sein Angebot, sondern vor allem über die Mission und die zentralen Werte seines Unternehmens.

Gerade in der Phase der Neukundenakquise ist Soft Marketing eine wirksame Strategie. Ihr Ziel ist es, positive Eindrücke im Zusammenhang mit einer bestimmten Marke zu wecken und so Menschen davon zu überzeugen, ihr Angebot zu nutzen. Interessanterweise sind Soft-Marketing-Aktivitäten viel günstiger als traditionellere Werbeformen. Ein weiterer unbestrittener Vorteil besteht darin, dass wir eine viel größere Kontrolle über sie haben und uns so schnell an veränderte Bedingungen und Umstände anpassen können.

Eine Schlüsselrolle im Soft Marketing kommt sowohl einer tiefgreifenden Analyse der Kundenbedürfnisse und -präferenzen als auch einer fundierten Marktforschung im Hinblick auf aktuelle Trends, Chancen und Risiken zu. Dadurch erhalten wir zielgerichtete und passgenaue Botschaften, die die Kunden erwarten und wünschen. Soft-Marketing nutzt Erkenntnisse aus der Sozialpsychologie, die es Ihnen ermöglichen, effektiver Vertrauen und Loyalität aufzubauen und manchmal sogar den Kundenkomfort zu verbessern.

Soft Marketing – wissenswerte Informationen

Die Auswirkungen von Soft Marketing sind in der Regel nicht unmittelbar spürbar, aber wie die Erfahrung vieler der größten Marken zeigt, führt ein solch langfristiger und subtiler Beziehungsaufbau letztendlich zu viel besseren Ergebnissen. Dank der Fähigkeit, auf die Bedürfnisse der Kunden zu hören und schnell auf ihre aktuellen Vorlieben zu reagieren, sind wir in der Lage, wirklich starke Bindungen aufzubauen, die selbst vor vorübergehenden Krisen keine Angst haben.

Soft Marketing umfasst Bereiche wie:

  • Öffentlichkeitsarbeit,
  • Content-Marketing (Website, Social Media, Unternehmensblogs),
  • Content-Optimierung für SEO,
  • Mundpropaganda-Marketing- und Empfehlungssysteme,
  • Marketingautomatisierung,
  • Event-Sponsoring,
  • sich an verschiedenen Arten sozialer Aktionen beteiligen.

Eines der interessantesten Tools im Soft-Marketing ist Geschichtenerzählen, also den Aufbau einer Geschichte über die Marke. Es ist seit langem bekannt, dass gute Geschichten emotionales Engagement aufbauen und die Aufmerksamkeit des Publikums länger auf sich ziehen.

Soft-Marketing – Zusammenfassung

Der Schlüssel zu erfolgreichem Soft-Marketing liegt im Aufbau wertvoller Beziehungen. Bei der Entscheidung für diese Strategie sollten Sie jedoch bedenken, dass sie nicht immer für jedes Unternehmen und jede Phase seiner Entwicklung geeignet ist. Soft Marketing erfordert vom Unternehmen Engagement, Zeit, Aufmerksamkeit und eine ordnungsgemäß durchgeführte Kommunikation. Dauerhafte Beziehungen können nicht durch die Organisation einer einmaligen Werbekampagne aufgebaut werden. Soft Marketing ist eine Reihe sich gegenseitig ergänzender Aktivitäten, die sich Tropfen für Tropfen in den Fels bohren, um die Herzen und Köpfe ihrer Empfänger zu erreichen.

Benötigen Sie Unterstützung bei Ihrer Geschäftsentwicklung?

Bartosz Zielinski

Bartosz Zielinski Geschäftsführer

+48 665 379 071
b.zielinski@commplace.pl
Ruf mich an Einloggen Kontakt